Parkschule besucht Partnerschule in Polen: Stadtberger Delegation der Parkschule mit Erasmus+ unterwegs

Stefan Schweiger, Lisa-Marie Rauschmair und Aleyna Nehir mit zwei polnischen Gastgebern

Auf ihrem letzten Auslandsaufenthalt im laufenden Erasmus+ Projekt „mobile applications for effective learning“ befand sich Ende März eine Gruppe von 2 Lehrern und 3 Schülern. Ziel war die Partnerschule in Polen, ca. 2 Stunden östlich von Warschau nahe der weißrussischen Grenze. Zusammen mit italienischen, spanischen und portugiesischen Austauschschülern waren Aleyna, Lisa-Marie und Stefan aus der 9. Klasse der Parkschule in Familien der polnischen Gastgeber untergebracht. Ziel des Treffens war es, sich gegenseitig die jeweiligen Bildungseinrichtungen bzw. die Heimatorte zu präsentieren und natürlich vor allem einen Einblick in die polnische Kultur zu bekommen. In Workshops wurden Erfahrungen mit dem Einsatz verschiedener Apps ausgetauscht und natürlich auch traditioneller Unterricht besucht. Dass Polen um diese Jahreszeit doch noch ein raueres Klima zu bieten hat, zeigte ein Schneesturm, von dem man bei einem Tagesausflug nach Warschau überrascht wurde. Aber auch tolle Naturerlebnisse standen auf dem Programm, wie z.B. der Besuch des Naturreservats in Bia?owie?a, einem der letzten Urwaldgebiete Europas, in dem es sogar noch freilebende Bisons gibt.


Text/Foto: Bernhard Pietzowski