Kriegshaber: Grundsatzbeschluss zur Stärkung der Feuerwehr im Augsburger Westen

Die Leistungen der Augsburger Feuerwehr mit Brandschutz, Rettungs- und Hilfeleistungseinsätzen sowie dem Katastrophenschutz gehören zu den Kernaufgaben der öffentlichen Daseinsvorsorge in Augsburg. Eine nachhaltig aufgestellte und stets einsatzbereite Berufsfeuerwehr sichert im Zusammenspiel mit den in den Stadtteilen verankerten Freiwilligen Feuerwehren in Augsburg Leib und Leben für 300.000 Menschen. Hierbei ist von besonderer Bedeutung und kommunale Verpflichtung, dass auch die gesetzlich vorgeschriebenen Rettungsfristen eingehalten werden. Innerhalb von Minuten muss die Feuerwehr an jedem Unglücksort sein, um zu helfen. Augsburg ist eine Großstadt, sodass die Grundversorgung mit Leistungen der Feuerwehr diesbezüglich immer gut beobachtet werden muss. Die Erfahrungen der letzten Zeit zeigen, dass insbesondere im Augsburger Nordwesten die Rettungsfristen zwar noch eingehalten werden können, jedoch die interimsweise Stationierung eines Fahrzeuges mit Mannschaft der Berufsfeuerwehr in Kriegshaber notwendig wurde, um die Fristen gewährleisten zu können. Die Errichtung einer dritten Feuerwache der Berufsfeuerwehr im Nordwesten der Stadt Augsburg ist daher notwendig, wie sich dies auch aus dem vom Stadtrat bereits im Jahr 2019 beschlossenen Feuerwehrbedarfsplan ergibt. Der Allgemeine Ausschuss der Stadt Augsburg spricht sich in seiner März-Sitzung in einem von Ordnungsreferent Frank Pintsch vorgelegtem Grundsatzbeschluss für die Errichtung einer dritten Feuerwache der Berufsfeuerwehr aus und macht damit den Weg für die Planungen frei. Damit bringen die Fraktionen von CSU und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN einen weiteren Punkt des Zukunftsplans für Augsburg auf den Weg.
Dazu CSU-Fraktionsvorsitzender Leo Dietz: „Der Arbeit der Feuerwehr kommt eine zentrale Funktion in der Stadt Augsburg zu. Die Männer und Frauen sowohl der Berufsfeuerwehr als auch der Augsburger Freiwilligen Feuerwehren gewährleisten jeden Tag die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger und sind innerhalb von Minuten an einem Unglücksort. Dafür einen herzlichen Dank! Es ist eine Selbstverständlichkeit, dass wir dieses hohe Schutzniveau weiterhin halten. Augsburg ist erfreulicherweise eine wachsende Stadt, dies macht aber auch erforderlich, dass wir einen dritten Standort für eine Berufsfeuerwehr im Augsburger Nordwesten in den nächsten Jahren brauchen. Es ist gut, dass wir uns jetzt auf diesen Weg machen.“
Peter Rauscher, Fraktionsvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, sagt: „Mit dem Universitätsklinikum, dem entstehenden Campus und neuen Wohnquartieren im Augsburger Westen, vor allem in Kriegshaber, wächst die Stadt und damit auch der Bedarf im Hinblick auf den Brandschutz. Mit dem Bau einer dritten Berufsfeuerwache stellen wir die Weichen, dass wir auch in Zukunft im gesamten Stadtgebiet 24Std./Tag die Hilfsfristen einhalten können. Interimslösungen dürfen keine Dauerlösung für unsere Feuerwehrmänner- und Frauen, die jeden Tag einen tollen Job leisten, werden. Daher unterstütze ich es ausdrücklich, dass wir dieses Projekt jetzt gezielt angehen und in Zusammenarbeit mit der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Planungen für den Augsburger Nordwesten starten.“ 

PM