Ein dickes Dankeschön für so viel Hingabe: Der AWO-Kindergarten Deuringen verabschiedet sich von seiner langjährigen Leitung.

Silke Scherer, AWO-Schwaben-Vorstand Kinder- und Jugendhilfe, Christiane Braunmiller sowie Manuela Billing, Fachberatung Kinder-und Jugendhilfe bei der AWO Schwaben Foto: Olga Zarling

Mit dem Kindergarten der AWO Schwaben in Deuringen verbinden die Bewohner Stadtbergens eine besondere Persönlichkeit: Christiane Braunmiller. Sie leitet die Einrichtung seit 14 Jahren und ist seit 1992 bei der Arbeiterwohlfahrt (AWO) tätig.
Doch nun mussten sich die Eltern, Kinder und auch das Team von ihrer langjährigen Leitung verabschieden. Frau Braunmiller entschied sich, einfach etwas kürzer zu treten. Sie kehrt der AWO jedoch nicht ganz den Rücken. Nach einer wohlverdienten Auszeit wird sie den Bezirksverband wieder in anderer Funktion tatkräftig unterstützen.
In all den Jahren trug Frau Braunmiller nicht nur eine Gruppenschließung, sondern auch einen Ausbau mit und engagierte sich immer mit einer positiven Grundstimmung, viel Tatendrang und großer Empathie. Und das 25jährige Jubiläum des Kindergartens im Jahr 2017 wurde gemeinsam mit ihr freilich gern und groß gefeiert. „Unsere Frau Braunmiller hatte stets ein offenes Ohr und war bei den Kindern, Eltern und den Mitarbeitenden sehr beliebt. Als Stadtberger Bürgerin kannte sie die Familien und Netzwerkpartner im Ort sehr gut und betreute zuletzt sogar Kinder in der zweiten Generation“, erzählt das Team und fügt ein „dickes Dankeschön für so viel Hingabe“ hinzu. Diese Lücke darf nun Olga Zarling schließen. Auch sie ist als ehemalige Leitung der AWO-Kinderkrippe Stadtbergen mit der Stadt verbunden und wurde herzlich vom Team und den Familien des Kindergartens empfangen. 

Olga Zarling