Die Wahl ist eröffnet! Noch bis zum 13. 03. 2020, 15 Uhr, kann der Wahlschein im Rathaus schriftlich oder persönlich beantragt werden

Die Wahlscheine können sich die Wahlberechtigen zusenden lassen oder – wie hier – persönlich abholen. Auf jeden Fall steht das Rathaus Team mit Rat und Tat zur Verfügung. Foto: Gunnar Olms

Hunderte von Wahlscheinen hat das Wahlamt der Stadt Stadtbergen bereits an Briefwähler verschickt oder an Wahlberechtigte ausgegeben, die sich die Unterlagen selbst abgeholt haben und auf Wunsch dort sogar in einer eigens aufgebauten Wahlkabine ihren Wahlschein ausfüllen und in die Urne werfen können! Wie Stadtwahlleiter Markus Voh (links im Bild) ergänzt: „In besonderen Fällen können Wohlscheine noch bis zum Wahltag, 15. Uhr, beantragt werden, zum Beispiel wenn bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung der Abstimmungsraum nicht oder nur unter unzumutbaren Schwierigkeiten aufgesucht werden kann.“
Auf unserem Bild überreicht Wahl-Sachbearbeiterin Silke Zoppelt einer Bürgerin die gesamten Unterlagen für die Briefwahl. All die damit zusammenhängende Arbeit macht sie auch richtig gern: „Etwas so Demokratiewichtiges wie eine Wahl quasi an vorderster Front zu erleben, ist unheimlich spannend“, erklärt die im Rathaus unter anderem auch als Standesbeamtin Tätige.
Wie man wählt, ist auf verschiedenen Wegen zu erfahren, zum Beispiel online anhand eines
„Probestimmzettels“, anzuwählen auf der Startseite der stadtbergen.de oder direkt: http://wahl.stadtbergen.net/kommunalwahl2020/ stadtrat/probestimmzettel.html
Oder aus den gedruckten Informationen, die im Rathaus erhältlich sind, oder während der Öffnungszeiten dort einfach fragen!

Gunnar Olms