Starke Nerven waren ein Erfolgsgarant bei den Landkreismeisterschaften I: Fünf Landkreissiege gingen an die Turner des TSV Leitershofen

Hinten v.l. : Organisator+1.Vorsitzender des TSV Leitershofen Kurt Hüttinger, 2.Bürgermeister Michael Smischek, Tobias Ruder, Ingo Hild, Felix Hofbeck, Thomas Fendt (Augusta-Raiffeisenbank); Mitte v.l.: Quirin Schlosser, Florian Sturm, Moritz Hackmann, Valentin Rett; Vorne v.l.: Dominik Kausträter, Karl Bausch, Jonah Wulf und Liam Marquardt.Foto: Sabine Bley

Wegen Terminüberschneidungen sprang kurzfristig die Turnabteilung des TSV Leitershofen ein als Ausrichter der diesjährigen Landkreismeisterschaften Gerätturnen männlich – in der kleinen Sporthalle Leitershofen eine große Herausforderung an alle Beteiligten. Da die Halle keine Tribüne besitzt, musste die Bestuhlung für ca. 150 Zuschauer und 44 Turnern direkt neben den Wettkampfgeräten erfolgen. Höchste Konzentration war deshalb von allen Wettkämpfern gefragt. Am besten gelang dies den Gastgebern, mit fünf von 11 möglichen Landkreissiegen.
Im Kürwettkampf gingen fünf Turner an die Geräte. Die schwierigsten Übungen zeigte der älteste Turner Ingo Hild. Seine fehlerfreien Geräteübungen an allen sechs Geräten wurden von den Kampfrichtern zu Recht mit den Höchstnoten belohnt. Für seine Darbietung erhielt er vom staunenden Publikum reichlich Beifall und wurde verdienter Landkreismeister. Die zweitbeste Kürdarbietung zeigte der B-Turner Florian Sturm/TSV Gersthofen vor Felix Hofbeck/TSV Steppach (Jgd.A).
In den Pflichtklassen gingen 42 Turner an die Geräte. Mit der höchsten Punktzahl von 94,2 P. ging der Titel „Landkreissieger“ an den Leitershofer Valentin Rett (Jgd.A). Die beiden Steppacher Moritz Hackmann (Jgd. B) und Jonas Singheiser (Jgd.A) belegten mit 90,80 P. bzw. 88,10 P. die Plätze 2+3.
Während in den älteren Wettkampfklassen die Sieger Valentin Rett /TSV Leitershofen (Jgd.A); Moritz Hackmann/TSV Steppach (Jgd. B) und Quirin Schlosser/TSG Stadtbergen souverän und mit großem Vorsprung gewannen, waren die Entscheidungen in den jüngeren WK-Klassen spannend. In allen vier jüngsten Klassen siegten die Turner des TSV Leitershofen mit ganz engen Punktabständen.
Die besten Pflichtübungen am Boden zeigten Moritz Hackmann/TSV Steppach und Tim Dressmann/TSV Gersthofen (beide 15,90 P.) Die Höchstwertung an den anderen fünf Geräten erhielt der Leitershofener Valentin Rett am Seitpferd 15,90 P., Ringe 16,00 P., Sprung 15,50 P., Barren 15,80 P. und Reck 16,10 P.


pm TSV Leitershofen