Abschied mit Wehmut

Alles Gute für die Zukunft! Stadtbergens Erster Bürgermeister Paul Metz (von links im Bild) mit August Bögle, Petra Knittl, Hilde Bögle, Elisabeth Bögle und 2. Bürgermeister Michael Smischek bei der Verabschiedung des Bögle-Teams.Foto: Ingrid Strohmayr

Eine hundertjährige Ära ging am 31. Dezember 2017 zu Ende. Gerührt verabschiedete sich Gärtnermeister August Bögle, Inhaber des Floristikfachgeschäftes „Schlieper und Hörauf“ am Oberen Stadtweg mit seinem Team von den vielen langjährigen Kunden, die es zutiefst bedauern, dass die „Institution Bögle“ zum Jahresende ihre Türen endgültig schloss.
1956 wurde die Gärtnerei durch den Großvater und Vater, beide mit dem Namen August Bögle, von dem letzten Inhabern Schlieper und Hörauf übernommen. 1981 entstanden zwei Gewächshäuser, 1986 kam dann ein festes Ladengebäude als Verkaufsraum dazu. In den folgenden Jahren entstanden zwei weitere Foliengewächshäuser, die zur Produktion und Verkauf dienten. 1975 trat August Bögle jun. an Stelle seines verstorbenen Großvaters in die Firma ein. Er legte 1977 die Gärtnermeisterprüfung ab und übernahm nach dem Tod seines Vaters 1985 die Gärtnerei, unterstützt von Ehefrau Hilde.
Der aufrichtige und herzliche Dank des gesamten Bögle-Teams gilt allen Kunden für ihre langjährige Treue und das entgegengebrachte Vertrauen.

Ingrid Strohmayr