Stolzer Rückblick, engagierter Ausblick

Neujahrsempfang der Stadt Stadtbergen im Bürgersaal – informativ und kurzweilig

Das vergangene Jahr informativ darzustellen, den vielen Jubiläen, Ereignissen und verdienten Bürgern gebührend Zeit zu widmen und andrerseits das Interesse des Publikums und auch sein Stehvermögen (viele hatten keinen Sitzplatz) nicht zu strapazieren – diesen Spagat hat Erster Bürgermeister Paulus Metz eindeutig hinbekommen – angefangen mit einem „Halt!, stopp!stopp!…“, als das Bläserquaertett Jochen Lutsch ein ironisches „Alle Jahre wieder …“ angespielt hatte, über die Begrüßung und Würdigung zahlreicher, auch hochkarätiger Gäste, bis zum Rückblick auf die Highlights des vergangenen Jahres in kurzweilig rascher Abfolge von Bildern und Fakten – ohne detailliertem Zahlenwerk: „Darüber konnten Sie ja schon vor Beginn auf der Projektionswand informieren.
Das Thema „Alle Jahre wieder“ nahm Metz dennoch auf, im Hinblick auf einen nach wie vor vielerorts sichtbaren Werteverlust und Mangel an Eigenverantwortung. Es werde ihm jedoch nicht bange, wenn er an Stadtbergen denke, eine Stadt, in der Werte noch etwas bedeuten und gelebt werden. Seinen Rückblick begann er mit dem 10-tägigen Jubiläum anlässlich 10 Jahre seit der Stadterhebung, mit Umzug, Festzelt, einem Kunstwerk von Clemens Brocker und einem Bildband von Autor Thomas Werthefrongel, mit historischen Aufnahmen. Es gab aber 2017 noch viele weitere Jubiläen zu feiern: 25 Jahre AWO-Kindergarten in Deuringen, 30 Jahre Leimer Stiftung, 30 Jahre Frauen-Union, 30 Jahre ‚Partnerschaft mit Brie-Comte-Robert, 40 Jahre Singkreis Deuringen und 55 Jahre
Exerzitienhaus. Seit 70 Jahren gibt es den VdK Ortsverband Stadtbergen und die Straßenbahnanbindung, 125-jähriges Gründungsjubiläum feierte die TSG.
Im Rückblick nur in kurzer Form zu meistern war die Nennung wichtiger Neuerungen, „Little Bird“ (per Mausklick zum Kitaplatz), Whiteboards (Digitale Tafeln) für die Schule, Fitnessinseln, Baubeginn für 36 neue Wohnungen der WbLam Nestackerweg, ein neues HLF 10 (Hilfeleistungslöschfahrzeug) für die Feuerwehr in Deuringen, die erfolgreiche Aktion Wünschebaum (Geschenke für Kinder aus sozial schwachen Familien), Besuch von Innenminister Hermann. und die Bürgermeisterwahl. Für das mit 68,53 % ausgesprochene Vertrauen der Bürger bedankte sich Erster Bürgermeister Paulus Metz ausdrücklich, bevor er sich in einem Ausblick mit den Aufgaben für 2018 befasste. So gelte es, Problemen mit Stellplätzen und Verkehr im Bereich der Uniklinik zu begegnen – an dieser Stelle dankte Metz nochmals der anwesenden Gründungsdekanin der medizinischen Fakultät, Prof. Dr. Martina Kadmon dafür, dass sie sich trotz ihres immensen Arbeitspensums Zeit nahm, dem Neujahrsempfang beizuwohnen.
Anstehende Baumaßnahmen sind die Erweiterung des Hortes Maria Hilf, des Hortes St. Oswald und der Kita Reiterweg, der Ausbau der Leopold-Mozart-Schule und die barrierefrei Umgestaltung des Rathausvorplatzes. Und der Kauf einer neuen Drehleiter für die Feuerwehr Stadtbergen steht an (ca. 750.000 €)!
In seinem Schlusswort dankte Metz allen Bürgern, die sich in vielfältiger Weise in der Kommune engagiert haben, er rief alle dazu auf, auch in Zukunft mit anzupacken, sich einzubringen und zitierte Albert Einstein: „Wenn‘s alte Jahr erfolgreich war, dann freue dich aufs neue. Und wenn es schlecht, ja, dann erst recht.“


Text/Fotos: Gunnar Olms